Stellmotoren erneuern Passat 3BG
 
 

 

Hier zeig ich exemplarisch, wie man bei einem Passat 3BG Bj. 2003 die Stellmotoren repariert!

 

Benötigt werden folgende Materialien:

  • verschiedenes Werkzeug
  • Diagnosegrät

Diese Beschreibung der Stellmotorenerneuerung stellt keine ausführliche Anleitung dar. Es soll vielmehr zur Veranschaulichung und Orientierung dienen.

Bei diesem Fahrzeug waren neben den Stellmotoren auch noch das Klimabedienteil und der Heizungskühler defekt bzw. dicht. Die Beschreibung zum Austausch des Heizungskühlers findet man hier.

In diesem Beispiel war eine Reparatur der alten Stellmotoren nicht möglich, da die Kohlenstifte den Kollektor soweit runtergeschliffen haben, dass dieser kaum noch vorhanden war. Obwohl entsprechende 7 Volt Motoren durchaus im Handel für wenig Geld erhältlich sind, bleibt das Problem des kleinen auf der Motorwelle befindlichen Ritzels. Dieses ist bedingt durch die Übermaßpassung nicht unbeschädigt von der Welle zu bekommen und einzeln gibt es diese leider auch nicht zu kaufen.

Dehalb mussten bei diesem Audi vier neue Stellmotoren zu einem Stückpreis von 92,80 Euro + MwSt gekauft werden.

 

Ausbau Stellmotor für Zentral- und Fußraum/Defrostklappe (V70 und V85):

Zuerst müssen das Handschuhfach sowie die Verkleidung unter dem Lenkrad ausgebaut werden.

 

Vom Fahrer- und Beifahrerfußraum kann man anschließend auf Höhe des Mitteltunnels beide Stellmotoren sehen.

Um diese ausbauen zu können, muss der Luftausströmkanal demontiert bzw. vorgezogen werden, da es sonst nicht möglich ist die Schrauben der Stellmotoren rauszudrehen. Dazu muss ein Metallhalter gelöst und leicht bei Seite gebogen werden. Anschließend können die Stellmotoren rausgeschraubt und ausgehakt werden.

 

Ausbau Stellmotor Staudruckklappe (V71):

Hierbei müssen lediglich zwei Schrauben herausgedreht und der Stellmotor aus dem Halter ausgerastet werden.

 

Ausbau Stellmotor Temperatur (V68):

Der Temperaturklappenstellmotor ist auch relativ gut zugänglich.

Auch dieser ist nur mit zwei Schrauben am Halter verschraubt.

 

Reparatur der Stellmotoren:

Die Stellmotoren werden dann repariert und wieder verbaut!

Im Anschluss müssen diese noch per Diagnosegerät auf Grundeinstellung gefahren werden.

Fertig!