Umbau auf R32
 
 

 

Nach langer Planung habe ich mich dazu entschlossen mein R32 Projekt zu starten. Dabei sollte der 3,2 Liter VR6 Motor des Golf 4 R32 Einzug in meinen Polo erhalten.  Ich habe mich entschieden den Motor aus dem 4er Golf (MKB: BFH) zu verbauen, da dieser nicht so anfällig ist wie der VR6 aus dem 5er Golf. Weiterhin  stimmt die Antriebs-CAN-Topologie des Golfs mit der des 9N überein. Vor allem das war mir bei der Wahl des Motors wichtig, denn ich wollte eine vollständige und funktionsfähige CAN-Vernetzung des Antriebsstrangs beibehalten, alleine schon wegen des ESP. Dies ist mit Zusatzinterfaces, welche z. B. eine autarke Motor- bzw. Fahrzeugumgebung simulieren nicht möglich. Da der Polo 9N jedoch wie auch der Golf 5 bzw. die 1K-Plattform über eine elektrohydraulische Servolenkung verfügt, ist die Riemenpumpe für die Servolenkung am BFH Motor natürlich hinfällig und insofern baue ich mir eine Kombination aus Golf 4 und 5 R32 auf.


Der Umbau ist seit Mai 2013 abgeschlossen und das Fahrzeug komplett abgenommen. Bis auf wenige Kinderkrankheiten und eine abgerissene Antriebswelle am 27.07.2013 habe ich mit dem Auto bis dahin fehlerfrei über 6000 km abgespult.


Auf dieser Seite gibt es nur einen kurzen Abriss und einige Bilder zu dem Umbau!  

Ausführliche Diskussionen zu diesem Thema finden sich im Polo9n.info Forum unter diesem Link ab Seite 20: Pimpowski's Polo goes R32

 

Hier jedoch noch die technischen Daten:

-Motor:

-Motor aus Golf 4 R32 (BFH) mit 241 PS komplett überholt, Anbauteile gestrahlt mit Glasperlen

-Anbauteile teilweise vom Golf 5 R32

-Optimierte Motorsteuerung mit Luftmassenmesser vom Golf 4 DSG

-Bearbeitete Kanäle am Zylinderkopf

-Doppelwandige Edelstahl Abgaskrümmer des Audi A3 3,2 V6

-Modifizierte Golf 5 R32 Hosenrohre mit Hitzeschutzband

-Katalysator noch Serie, folgt 400-Zeller

-Mittelschalldämpfer angepasst aus Golf 4 R32

-Endschalldämpfer angepasst aus VW Polo 9N GTI, Auspuffklappe folgt

-offener K&N-Luftfilter (originaler R36 Luftfilterkasten folgt)

-Nockenwellen-Timing (folgt)

-Ansaugbrücke strömungstechnisch optimiert und lackiert

-Motorlager aus Passat R36

-Drehmomentstütze Eigenbau

=> Angestrebte Leistung etwa 275 PS

-Getriebe:

-6-Gang Schaltgetriebe aus 2009er VW Touran (2,0 TDI) mit Kennbuchstaben KNR. Lange Übersetzung bis 300km/h

-Umgebaut auf Frontantrieb

-Getriebeglocke stammt vom Audi A3 3,2. Kennbuchstaben: GUM

-Antriebswellen vom 2,0 TDI Passat, gekürzt und gewuchtet. Außengelenke vom Golf 4 Variant 1,9 TDI (ARL)

-Getriebelager aus Passat R36

-6-Gang Schaltkulisse aus dem VW Golf 4 R32

-Fahrwerk:

-H&R Tieferlegungsfedern (35 mm) für Polo 9N 1,9 TDI mit 6-Gang Getriebe

-Sachs Sportstoßdämpfer für Polo 9N 1,9 TDI

-Vorderachskörper und Achsschenkel vom Polo 9N 1,9 TDI

-Bremsanlage an VA komplett aus Golf 4 R32 mit EBS Redstuff Belägen und Turbo-Groove Scheiben

-Bremsanlage HA Kombination aus Jubi GTI und R32. Beläge und Scheiben Serie.

-Hauptbremszylinder 10" vom R32 mit ESP

-Domstrebe von Wichers, schwarz matt pulverbeschichtet

-Stahlflex Bremsschläuche an VA und HA

-Karosserie:

-Bearbeitung des Längsträgers rechts für Motorlager

-Eigenbaukonsole für Getriebe am Längsträger links

-angefertigte Klimaleitung

-zwei Spal Rennsportlüfter (385 mm saugend, 280 mm blasend)

-Batterie in Reserveradmulde an Polo 6R Batteriehalter. 85 mm² Stromkabel im Fahrzeugholm verlegt.

-Eigenbauhalter für Aktivkohlefilter

-Eigenbauhalter für Relaisträger im Motorraum

-Hitzeschutzmaßnahmen an Spritzwand und Fahrzeugunterboden