Querlenkerbuchsen des Audi A2 verbauen
 
 

 

Hier zeig ich exemplarisch, wie man bei einem Polo 9N/9N3 die Querlenkerbuchsen des Audi A2 verbaut.

 

Benötigt werden folgende Materialien:

  • 2x Querlenkerbuchsen
  • diverses Werkzeug

Zeit: 45min

 

 

Und so geht's:

Zuerst muss das Fahrzeug angehoben und beidr Räder an der Vorderachse demontiert werden.

Die Querlenkerbuchsen kann man auf zwei Art und Weisen austauschen.

Variante 1:

Querlenker vorholen und Buchse im eingebauten Lagerbock aus-/einpressen

Variante 2:

Querlenker vorholen/ausbauen, Lagerbock ausbauen und Buchse komfortabel im Schraubstock aus-/einpressen

Vom Zeitaufwand gibt sich beides nichts. Ich habe mich für die Variante 2 entscheiden, da ich parallel einen neuen Stabilisator verbaut habe.

Deshalb beschreibe ich hier auch die zweite Methode.

 

Um den Querlenker komplett demontieren zu können, müssen die drei Schrauben des Traggelenks herausgeschraubt werden (rot markiert)...

.

... und die der vorderen Querlenkerbuchse (blau markiert).

Anschließend kann man den Querlenker problemlos herausnehmen.

 

Jetzt muss der Lagerbock demontiert werden. Dazu werden zwei Schrauben des Stabilisators (rot markiert) und die Schrauben am Achskörper bzw. der Karosserie (orange markiert) abgeschraubt.

 

 

 

Ist das erledigt, kann der Lagerbock herausgezogen werden..

 

 

Anschließend wird der komplette Lagerbock im Schraubstock eingespannt und die alte Buchse kann ohne große Mühe herausgeschlagen werden.

 

Der direkte Vergleich zwischen der neuen Buchse (links) und der alten (rechts) zeigt die Unterschiede.

Die Audi A2 Buchsen sind von Werk aus mit Vollgummi ausgeführt, die originalen im Polo sind schon beim scharfen Hinsehen defekt.

 

Nun wird die neue Buchse mit einfachsten Methoden passgenau einpresst.

Wichtig ist dabei, dass man sich die Stellung der neuen Buchse im eingebauten Zustand vergegenwärtigt, da diese eine 6-Kant Aufnahme für den Querlenker hat. Diese Aufnahme sollte in eingebautem Zustand, bei herabgelassenem Fahrzeug möglichst spannungsfrei den Querlenkerbolzen umschließen!

 

Ist dies geschafft sollte das Ergebnis so aussehen.

 

Um die Montage zu erleichtern kann man bereits in diesem Stadium den Querlenker wieder vorstecken und die Schraube des Querlenkers am Lagerbock fingerfest gegenziehen.

Abschließend wird alles in umgekehrter Reihenfolge zusammengesetzt.

Wichtig: Um die Spureinstellung nicht zu verlieren sollte man eine Seite nach der anderen machen und nicht beide parallel, da man sonst jegliche Anhaltspunkte verliert. Zudem müssen die Schrauben unbedingt wieder auf ihren ursprünglichen Abdrücken sitzen! Die vorderen Schrauben des Querlenkers sollten auch erst bei stehendem Fahrzeug festgezogen werden, um zu vermeiden, dass das neue Lager bereits im uneingefederten Zustand unter Vorspannung steht!

Fertig!