Heckwischermotor ausbauen und mit Glasstopfen cleanen
 
 

 

Hier zeig ich exemplarisch, wie man bei einem Polo 9N/9N3 den Heckwischer ausbaut und das Loch in der Heckscheibe mittels Glasstopfen schließt

 

Benötigt werden folgende Materialien:

  • Kreuzschraubendreher
  • 10er Steckschlüssel
  • 13er Ringschlüssel
  • Glasstopfen
  • ggf. Scheibenkleber

 

Und so geht's:

Zuerst muss die Verkleidung an der Heckklappeninnenseite demontiert werden.

Hierzu müssen zwei kleine Schreiben in den beiden Griuffmulden herausgedreht und die Verkleidung kann anschließend mit einem Ruck abgezogen werden, da sie weiter nur geklipst ist.

Nun muss der Heckschebenwischer ausgebaut werden. Dazu zunächst von oben die Kappe des Scheibenwischers abziehen und die darunter liegende Mutter abschrauben.

Ist die Mutter weg, kann THEORETISCH der Scheibenwischer abgezogen werden. Oft ist dieser aber festgegammelt bzw. so stark verpresst, dass

a) ein Abzieher eingesetzt werden muss

b) viel gewackelt und gerüttelt werden muss am Wischer

damit dieser demontiert werden kann.

Ist dies aber geschafft, müssen von der Innenseite drei Schrauben herausgedreht, die Wischwasserleitung und die Steckverbindung abgezogen werden.

Nun kann der Wischermotor herausgezogen werden und es sieht aus wie auf dem Bild.

Hier ist der neue Glasstopfen zu sehen. Es gibt unterschiedliche Anbieter bei ebay oder sonstwo im Internet. Einige liefern ein Klebeset hinzu, andere nicht.

Wo man nun ein Klebeset bestellt ist egal, hauptsache es hat Primer etc.

Meinen Kleber habe ich über VW bezogen.

Wichtig ist nun die Scheibeninnenseite rund um den Stopfen und auch den Glasstopfen selbst, mit den entsprechenden im Scheibenkleber mitgelieferten Reinigern zu reinigen und dünn mit Primer zu versehen.

Ablüftzeiten beachten!

Anschließend habe ich auf die Außenseite der Scheibe Tesaband geklebt und den Stopfen von innen nach außen eingesetzt. Dann unten herum mit Kleber versehen und auch hier mit Tesaband, über den Kleber abgeklebt.

Nachdem der Glasstopfen somit von unten arretiert war, habe ich die oberen Streifen Tesaband entfernt und den kleinen Spalt (0,5-1mm) zwischen Scheibe und Stopfen mit Scheibenkleber ausgefüllt.

 

Je nachdem welcher Kleber verwendet wird, ist dieser zwischen 3 und 24h ausgehärtet.

Bevor nun die Verkleidung wieder montiert wird muss der lose Stecker des Wischermotors noch irgendwo angebunden und auch die Wischwasserleitung muss dicht gesetzt werden.

Dazu etwas Scheibenkleber auf eine kleine Schraube und diese in das Ende der Wischerleitung drehen. Letzte Sicherheit gibt eine kleine Schelle, die zusätzlich auf das Schlauchende aufgezogen wird.

Möchte man die Leitung nicht dicht setzen, so kann man diese vorne im Motorraum, am Ende des Längsträgers, direkt an der Spritzwand (Fahrerseite) auseinanderziehen. Da ist eine Trennkupplung verbaut.

Die letzte Möglichkeit ist einen Lenkstockschalter aus der Polo Limousiene zu verbauen, da dieser keinen Heckwischer und somit auch keine Möglichkeit am Schalter dafür vorgesehen hat.

Auf alle Art und Weisen läuft der Kofferraum nicht voll, wenn man versehentlich das Wischwasser für die Heckscheibe betätigt.

 

So sieht dann das Ergebnis aus